Was ist das hier?

Wer bin ich?

Im Gegensatz zu der weitläufig verbreiteten Meinung man müsse sich entscheiden ob man Trader oder Investor ist, bin ich der Meinung das dies Quatsch ist. Ich bin Beides. Ich würde auch behaupten beides recht erfolgreich.

Beide Handelsformen haben Ihre Vor- und Nachteile. Ich bin sehr börsenbegeistert und ich schätze die Vorteile von Langzeitinvestments und die damit verbundenen Renditemöglichkeiten. Andererseits ist mir reines Buy & Hold zu langweilig. Dazu bin ich zu sehr börseninteressiert um mir das Geschehen die meiste Zeit von der Seitenlinie aus anzuschauen. Ich mache also Beides.

Der Trader in mir

Ich bin wohl das was man den klassischen Feierabendtrader nennt. Ich trade nicht im Minuten- oder Stundechart. Ich würde mich als Positionstrader bezeichnen der auf tageschartbasis Positionen für Tage bis Wochen, selten Monate hält. Wegen dem Feierabendaspekt hat es sich heraus entwickelt das ich 95% den US Markt trade. Hier habe ich mittlerweile die meiste Erfahrung. Die Handelszeiten passen perfekt zum Berufsleben und ich finde hier gibt es auf Grund der Größe des Marktes die meisten Chancen. Ich verbinde die Charttechnik mit fundamentalen Aspekten. Ich bin kein rein technischer Trader sondern lege viel Wert auf die Kennzahlen und Nachrichtenlage der Unternehmen. Ach so, und ich handel 99% long. Ich bin halt ein Optimist.

Der Investor in mir

Traden ist für mich eine schöne Art Kapital zu erwirtschaften um es langfristig zu investieren. Deshalb habe ich irgendwann angefangen auch in ein Langzeitdepot zu investieren um daraus heute und vor allem in der Zukunft passives Einkommen zu erzielen. Ich mag keine Immobilien. Sie sind wie der Name schon sagt I-mobil (also unbeweglich), man muss erst eine große Summe zusammen haben um zu investieren oder finanzieren. Bei Aktien kann jeder direkt anfangen. Den größten Vorteil allerdings sehe ich zum einen in der ständigen Verfügbarkeit des Kapitals im Gegensatz zur Immobile und das ich davon überzeugt bin, mit Unternehmensbeteiligungen eine höhere Nettorendite zu erzielen als mit Immobilien. Ausserdem würde ich Eigentümerversammlungen und nervige Mieter hassen😊.

Was ist nun Renditehai?

Auf Renditehai will ich meine Erfahrung mit Euch teilen und demonstrieren wie man auch ohne ETFs ein „hoffentlich“ erfolgreiches Depot aufbauen und kontinuierlich besparen kann. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen für diesen Blog ein wikifolio Depot zu eröffnen, in dem ich meine Trades nachbilde. Ich werde das Depot nachvollziehbar dokumentieren und alle Käufe und ggf. Verkäufe erläutern. Darüber hinaus stelle ich zu den Unternehmen die ich ins Depot kaufe meine Gedanken zusammen und warum ich zu der Entscheidung gekommen bin das Unternehmen in das Depot aufzunehmen.

wikifolio Depot

Ich freue mich auf einen regen Austausch mit Euch.

Kapitalistische Grüße,
Dirk

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Infoletter

Kein Spam, keine Werbung, kein Newsletter!
Du bekommst nur eine Mail wenn ein neuer Artikel online ist oder es brandheiße News vom Renditehai gibt.
ANMELDEN
hai
close-link

Infoletter

Kein Spam!
Keine Werbung!
ANMELDEN
Du bekommst nur eine Mail bei neuen Artikeln oder brandheißen News vom Renditehai
close-link