HomeBlog

Union Pacific: Eine kaum bekannte Dividendenperle

Bärenmarkt der Superlativen: Warum Du einfach ruhig bleiben solltest!
Die Börsen auf Talfahrt, mein Depot blutrot – was nun?
Dividende 2020: Wer zahlt und wer nicht?

Wenn ich als guten Dividendentitel das Unternehmen Union Pacific nenne, ernte ich oft fragende Blicke. Obwohl das sehr alte Transportunternehmen quasi Mitbegründer des Vorläufers des heutigen Dow Jones Industrial Index ist, kennt kaum jemand das Eisenbahnunternehmen aus den USA.

Union Pacific Aktie

Dabei handelt es sich bei Union Pacific um eine wahre Dividendenperle mit allen Eigenschaften, die ein gutes Qualitätsunternehmen aus Sicht eines Investors haben sollte. Hinzu kommt, dass Union Pacific über einen sehr tiefen Burggraben verfügt. Dem Unternehmen Konkurrenz zu machen ist sehr schwer.

Die Union Pacific Corp ist das Mutterunternehmen, welches die Töchter Union Pacific Railroad Company und Overnite Corporation unter ihrem Dach führt. Die UP Railroad betreibt das Schienennetz und ist überwiegend im Bereich Güterverkehr tätig. Die Overnite Corp. hält den zweiten Bereich des Lastkraftwagenverkehrs. Darüber hinaus ist Union Pacific auch an Versicherungsunternehmen beteiligt.

Der tiefe Burggraben: Fast unantastbar

Das in Omaha, Nebraska ansässige Unternehmen besitzt und betreibt ein Schienennetz von mehr als 50.000 km Länge. Es ist schon recht unwahrscheinlich, dass ein Konkurrent ein paralleles Schienennetz aufbaut welches seit über 100 Jahren gewachsen ist. Dazu muss man auch wissen, dass in den USA ein groß-teil des nationalen Güterverkehrs über die Schiene abgewickelt wird. Das liegt an den großen Distanzen innerhalb des Landes. Der Transport über die Schiene ist günstiger als LKW Transport, da hier ein deutlich geringerer Personalaufwand nötig ist. Solange es also einen nationalen Warenverkehr in den USA gibt, wird des auch den Schienenverkehr geben.

Ein wahrer Dividendenaristokrat

Union Pacific Corp. zahlt seit unglaublichen 120 Jahren eine Dividende. In den letzten 10 Jahren wurde diese kontinuierlich angehoben. Das ist beeindruckend und spricht für Sicherheit. Darüber hinaus liegt die Ausschüttungsquote derzeit bei moderaten 44 %. Hier ist noch genug Luft nach oben.

wikifolio Depot

Union Pacific Aktie

Der Umsatz und Gewinn steigt kontinuierlich

Sowohl den Umsatz, als auch den Gewinn kann der Eisenbahnkonzern bislang gut steigern. Es ist ein solides Wachstum und die Nettogewinnmarge liegt derweil bei knapp 30 %. Das sind Kennzahlen, die sich sehen lassen können. Aktuell liegt das KGV bei unter 18 und ist damit im Branchenvergleich günstig bewertet.

Mein Fazit

Die meisten von Euch wissen, dass ich solche solide wachsenden Unternehmen liebe die eine hohe Nettogewinnmarge aufweisen. Hinzu kommt der aus meiner Sicht unantastbare Burggraben. Ich beobachte Union Pacific schon lange. Die Aktie kannte in den letzten Jahren nur einer Richtung und das zurecht. Ich habe schon lange auf einen Rücksetzer gewartet und nun ist es so weit. UP ist nun auf meiner „HotWatch“ Liste und der nächste kleine Rücksetzer  wird zum Kauf genutzt.

Kanntest Du das Unternehmen schon? Hast Du es vielleicht schon selber auf der Watchliste oder sogar im Depot? Ich freue mich auf Dein Feedback.

Kapitalistische Grüße,
Dirk

Kommentare

3
  • comment-avatar

    Hallo Dirk,

    bei dem Bild, das der Deutsche von der Bahn hat, ist es gut zu verstehen, dass eine Eisenbahnaktie kaum für Interesse sorgt. In unserem kleinen Land können wir schwer nachvollziehen, dass in den USA beim Gütertransport kaum etwas ohne die Eisenbahn geht.

    Ein wirklich tolles Unternehmen. Leider gibt’s die Aktie selbst in Corona-Zeiten nur deutlich unter 3% Dividendenrendite.

    Viele Grüße

  • comment-avatar

    Ja das ist richtig – aber das stört uns ja als langfristig orientierter Anleger nicht so sehr. Das Unternehmen wird auch zukünftig wieder zuverlässig Dividende zahlen. Da bin ich von überzeugt.

  • comment-avatar

    Hallo Dirk,

    aber natürlich ist mir das Unternehmen Union Pacific bekannt. Ich selbst, liebe ebenfalls einfache, verständliche und robuste Geschäftsmodelle wie unter anderem Eisenbahngesellschaft.
    Union Pacific ist bei mir derzeit noch auf der Watchlist, da ich mich vorher für eine andere nordamerikanische Eisenbahngesellschaft entschieden, da von dieser, 75% der US-Bevölkerung abhängig sind. Aber auch die Union Pacific wird es noch viele weitere Jahre geben, da niemand ein zweites Streckennetz, parallel erbauen wird. Solides Investment. Weiter so.
    Schöne Grüße aus Münster
    Alexander

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Infoletter

Kein Spam, keine Werbung, kein Newsletter!
Du bekommst nur eine Mail wenn ein neuer Artikel online ist oder es brandheiße News vom Renditehai gibt.
ANMELDEN
hai
close-link

Infoletter

Kein Spam!
Keine Werbung!
ANMELDEN
Du bekommst nur eine Mail bei neuen Artikeln oder brandheißen News vom Renditehai
close-link